Der erste Tag am Stilfser Joch

1 Jun

Ja, man kann mich auch reizen ­čśë
Am Samstag postet mein Freund Beat aus der Schweiz ein Foto seiner KTM hoch oben am Stilfser Joch. „Was der kann kann ich schon lange“, dachte ich mir. Gleich meiner Frau Bescheid gegeben, dass ich am Sonntag nicht zum Fr├╝hst├╝cken zu Hause bin.

Um 8 Uhr mit frisch geputzen Z├Ąhnen, nach einer morgendlichen Tasse Kaffee rein in die Motorradklamotten, bin ich dann los gefahren. Das Wetter hat prima mitgespielt und „warme“ 13┬░ angezeigt. Das kann doch nur besser werden dachte ich mir.

├ťber F├╝ssen (herrlich Schloss Neuschwanstein am Morgen zu sehen) und ├╝ber den Fernpass (was machen denn die ganzen Autos so fr├╝h schon da?) ging’s weiter zum Reschenpass. Da wurden angenehme Erinnerungen wach. Kann mich noch gut an eine sch├Âne Tour mit Freunden aus dem GTR Forum erinnern. 2 Tage Dolomiten und dann runter an’s Mittelmerr. An der K├╝ste entlang nach Monaco, einmal durch den Tunnel durch und weiter ├╝ber die franz├Âsischen Seealpen zur├╝ck nach Hause. Fast 4.500km waren wir damals unterwegs.)

Stilfser Joch

Im Vinschgau schien inzwischen die Sonne. Nach 4 Stunden habe ich mein Ziel Prad am Stilser Joch erreicht. Und dann ging es die 48 Kehren die Ostrampe hoch zum Stilfser Joch. Die Strassen waren frei, nur am Rand sah man noch Schnee├╝berh├Ąnge, die langsam im Sonnenlicht abtauten. Nach einer halben Stunde bin ich oben angekommen und habe erst mal den Ausblick genossen. Die Berge noch etwas mit Wolken verhangen und knackige 8┬░C.

Versys am Stilfser Joch

Ein paar Bilder gemacht, mit Zuhause telefoniert und mich dann wieder auf den R├╝ckweg gemacht. Nach 9 Stunden war ich wieder wohlbehalten daheim.